© dpa
Mehr als jeder Vierte ist häufig zu müde für Sex

Sind es die Kinder, der Job, der Haushalt – oder alles zusammen? Mehr als jeder Vierte in einer Beziehung (28 Prozent) fühlt sich häufig zu müde für Sex. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung durch das Marktforschungsinstitut Innofact. Bei den Frauen schlägt die Erschöpfung noch häufiger zu als bei den Männern (35 Prozent beziehungsweise 22 Prozent). Immerhin ein Drittel (33 Prozent) der Befragten hat nur manchmal mit Lustlosigkeit zu kämpfen. Mit der Beziehungsdauer hat die Lustlosigkeit aber scheinbar nichts zu tun.