© dpa
Er fühlt sich "pudelwohl"

Mehrfach war Til Schweiger (54) mit Krücken bei der Berlinale zu sehen - jetzt verriet der Schauspieler warum: Er habe vor 2 Wochen ein neues Hüftgelenk eingesetzt bekommen, schrieb er auf seiner Facebook-Seite. Sorgen müssten sich seine Fans nicht machen: Er sei wieder "fast schmerzfrei" und fühle sich "pudelwohl", fügte der "Kokowääh"-Darsteller hinzu. "Sobald ich wieder ein Zeitfenster habe, kommt die rechte Hüfte dran!" Zuvor hatte Schweiger Journalisten auf Nachfrage verschiedene Erklärungen für die Krücken präsentiert - die alle nicht gestimmt hatten. Mehr dazu im Video.